Arbeitsfahrzeug SKL53

Der SKL 53 wurde bei Robel unter der Fabriknummer 54.13-6-AA257 gebaut. Das Baujahr ist unbekannt. Ursprünglich fuhr er auf der Normalspur; besser gesagt, bei der Deutschen Bundesbahn mit der Bezeichnung 53.0592 und war auf der Strecke Boppard-Hunsrück und Linz-Kalenborn zugelassen. Als er zur Brohltalbahn kam wurde er auf 1000mm - also Meterspur - umgespurt. Jetziger Eigentümer ist die IBS.

 

Hersteller: Loktyp: Baujahr: Fabriknr.: Eigentümer:
Robel SKL53  - 54.13-6-AA257 IBS