Über mich...

...dem Hobbyfotografen der Brohltalbahn-Galerie:


Hallo zusammen!

Mein Name ist Maxim,

ich bin 21 Jahre jung und komme aus dem schönen Rheintal bei Bad Breisig. 

Von klein an bestand das Interesse für die Eisenbahn. Dabei war mein 'Fachgebiet' schon immer die schmale Spur. Als ich im Jahre 2009 zum ersten Mal mit dem Vulkan-Expreß fuhr, war ich vollkommen begeistert.

Die Strecke, die Fahrzeuge; hier stimmte einfach alles!

Das Flair einer (fast) täglich fahrenden Schmalspurbahn lässt sich eben kaum noch irgendwo anders und in dieser Form erleben...

 

Seit 2010 betreibe ich nun die Eisenbahnfotografie. Angefangen mit einer kleinen Samsung PL50. Von Anfang bis Ende 2011 habe ich mit der Canon PowerShot SX130 IS fotografiert, welche eine Bridgekamera ist und nun durch eine DSLR, der Canon EOS 600D, ersetzt wurde. 

Im Dezember 2015 traf ein Objektiv der Canon L-Klasse hinzu - ein lang ersehnter Wunsch, das Canon EF 24-105mm L.

Seit Januar 2017 wird nun in der Vollformatklasse fotografiert. Ein Zustieg der Canon EOS 6D als neue Hauptkamera ermöglicht dies.

 

Nicht nur im Verein der Brohltalbahn, der IBS, bin ich tätig, sondern seit einigen Jahren auch vermehrt im Museum der Rhein-Sieg Eisenbahn AG / Bröltalbahn in Asbach im Westerwald. Hier versuchen wir mit den zwei modernsten erhaltenen Fahrzeugen, Dampflokomotive 53 (Jung) und O&K-Diesellokomotive V13, an die einst älteste Schmalspurbahn Deutschlands zu erinnern.

 

Zur Fotoausrüstung gehört mittlerweile:

 

-> Canon EOS 6D

->Canon EOS 600D

->Canon EOS 100D

   -EF 24-105mm L

   -EF-S 17-85mm IS (derzeit defekt)
   -EF-S 18-55mm IS II

   -EF-S 55-250mm IS II

   -EF 50mm 1.8

 

-> Minolta X700

(Analogfotografie - schwarz/weiss)

 

->Canon Powershot SX130 IS 

 

 

 

VW Scirocco II - Seit November 2014 unverkennbar mein neuer Begleiter:

 

Viel Spaß beim durchstöbern meiner kleinen Galerie wünscht Euch,

Maxim Philipp Roßdeutscher

 

 

- Auch bei flickr unterwegs! -

 

Bei Fragen steht natürlich meine E-Mail Adresse zur Verfügung:
-> maxim.beg@gmx.de